Import (Screenshotprogramm)

From mxlinuxusers.de
Jump to navigation Jump to search

Installation[edit | edit source]

import ist im Paket imagemagick enthalten.

sudo apt-get install imagemagick

Verwendung[edit | edit source]

import benutzt zum Abspeichern der Screenshot-Datei das Postscript image Format. Wird dies nicht gewünscht, so muss das Ausgabeformat entweder als Dateiextension angegeben werden (screenshot.png) oder es wird durch Doppelpunkt getrennt vor dem Dateinamen angeführt (jpg:screenshot).

import screenshot.png
# es erscheint ein kreuzförmiger Cursor, mit dem man das gewünschte Fenster für den Screenshot durch Anklicken auswählen kann.

Durch klicken und ziehen mit der linken Maustaste kann man statt dessen auch einen rechteckigen Bereich auswählen, der dann in der Datei screen.png als Screenshoot abgelegt wird.

import -window root screenshot.png
# Screenshoot vom ganzen Terminal in die Datei screenshot.png

wird eine Zeitverzögerung benötigt hilft die Option -pause n (n durch Anzahl der Sekunden ersetzen)

import -window root -pause 10 screenshot.png

mehrere Screenshots hintereinander

import -snaps n screenshot.png

erzeugt n Screenshots nacheinander, die durchnummeriert werden (screenshot-0.png, screenshot-1.png, screenshot-3.png usw.)

von mehreren Bildschirme können Screenshoots durch mehrmaliges Anwenden von import und anschliessendem Zusammenfügen mittels convert +append (ebenfalls Bestandteil von ImageMagick) erzeugt werden:

import -window root -display :0.0 -screen /tmp/0.png
import -window root -display :0.1 -screen /tmp/1.png
convert +append /tmp/0.png /tmp/1.png screenshot.png
rm /tmp/{0,1}.png

monochromer (schwarz/weiss) Screenshot:

import -monochrome screenshot.png

Screenshot als Negativ (jede Farbe wird durch ihre Komplementärfarbe ersetzt):

import -negate screenshot.png

Drehen des Screenshots um n Grad im Uhrzeigersinn:

import -rotate 90 screenshot.png

sonstige Optionen[edit | edit source]

mit

import -help

erhält man eine Liste der möglichen Optionen