Hotshots

From mxlinuxusers.de
Jump to navigation Jump to search
Startfenster von Hotshots

HotShots ist ein grafisches Screenshotprogramm mit umfangreichen Möglichkeiten zur nachträglichen Bearbeitung des Screenshots (Zeichenfunktionen, Hochladen auf verschiedene Filehosting-Dienste oder frei wählbare FTP-Server). Wegen seiner vielen Möglichkeiten empfiehlt sich zumindest beim ersten Start ein Blick in die programm-eigenen Einstellungen, um diese an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Screenshot Freihandbereich

Wie die meisten Screenshotprogramme beherrscht HotShots die Erfassung aller Bildschirme, eines einzelnen Bildschirms, des aktiven Fensters und eines frei wählbaren rechteckigen Bereiches.

Als Besonderheit gibt es auch den Screenshot eines "Freihand-Bereiches", der die Auswahl eines völlig unregelmäßig geformten Bereiches ermöglicht. Dies ist aber nur etwas für geschickte "Feinmotoriker" oder besser für die Benutzung eines Grafiktabletts.

Einstellungen[edit | edit source]

die hier aufgeführten Konfigurationen werden in einer einfachen Textdatei mit dem Namen HotShots.conf im Verzeichnis ~/.config/TheHive/ in der Form "Variable=Wert" abgespeichert.

Ausschnitte:

[MainWindow]
size=@Size(566 366)
pos=@Point(292 259)
screenNumber=0
Shortcuts\actionQuit=Strg+Q
...
[Uploaders]
FTP\ftpHostname=ftp.mein-ftp.de
FTP\ftpPort=21

Programmstart[edit | edit source]

Hotshots Einstellungen "Startverhalten"

hier wird das Verhalten von HotShots beim Start eingestellt:

  • minimiert in der Systemleiste starten?
  • Splashscreen beim Start ausführen? wenn ja, mit transparentem Hintergrund?
  • automatisch bei der Useranmeldung starten?
  • benutzte Sprache. Die Option "automatische Erkennung" funktioniert gut und stellt HotShots auf "deutsch" ein.

Bei dieser Gelegenheit sei darauf hingewiesen, daß HotShots ,einmal gestartet, ausdrücklich mit dem "Beenden-Icon" bzw. Strg+Q beendet werden muss. Anders als die meisten anderen Screenshot-Programme beendet sich HotShots z.B. nach dem Abspeichern des Screenshots nicht selbst, sondern läuft im Hintergrund als Prozess weiter, verschwindet jedoch optisch vom Bildschirm und taucht nur noch als Icon in der benutzen Taskleiste auf.

Sollte also einmal beim Startversuch von HotShots die Meldung "HotShots is already running!" kommen, so ist sehr wahrscheinlich HotShots nicht mit dem "Beenden-Icon" beendet wurden.

Schnappschuss[edit | edit source]

Hotshots Einstellungen "Schnappschuss"

Einstellungen für das Verhalten beim Schnappschuss

  • Hotshot während des Screenshots verstecken?
  • neuen Schnappschuss in die Zwischenablage kopieren?
  • Maus-Cursor im Schnappschuss sichtbar?
  • Fenstererfassung mit oder ohne Fensterrand?
  • Hintergrundfarbe für den Screenshot erzwingen? wenn ja, kann die Hintergrundfarbe frei ausgewählt werden
  • Datum/Zeit an den Dateinamenanhängen?
    • Format ist einstellbar: z.B.
yyyy-MM-dd-hh-mm-ss = 2020-01-31-22-21-20
  • Default-Dateiname und -Format einstellen (Default = snapshot.png)
  • Bildeffekt auswählen:
    • kein Bildeffekt
    • einfacher Schatten
    • Schatten mit Rand
    • ansteigende Deckkraft
    • rissige Ecken
  • Schnappschuss drehen? wenn ja, Winkel frei wählbar
  • Schnappschuss skalieren?
    • entweder in Prozent angebbar
    • oder maximale Höhe/Breite in Pixeln angeben
Hotshots Einstellungen "Shortcut/Menu"

Shortcut/Menu[edit | edit source]

wie der Name schon sagt können hier Tastatur-Shortcuts für die verschiedenen Funktionen von HotShots eingestellt oder verändert werden. Dies geschieht in der üblichen Weise:

Doppelklick in der betreffenden Zeile (z.B. Drucken) auf die Spalte "Shortcut" und Drücken der gewünschten Tastenkombination (Druck/Print oder z.B. Strg+P)

Wie im Fenster auch ausdrücklich gesagt wird, muss man dabei darauf achten, nicht eine schon belegte Tastenkombination zu benutzen. HotShots kontrolliert solche Doppelbelegungen nicht selbst.

Außerdem kann noch eingestellt werden, welche Aktion ausgeführt wird, wenn man einen Doppelklick auf das HotShots-Icon in der Kontroll-Leiste macht. Per Default ist hier das öffnen des HotShots-Programmfensters eingestellt.

Netzwerk[edit | edit source]

Hotshots Einstellungen "Netzwerk"

Einstellungen, die das Hochladen des Screenshots betreffen.

  • Standard Webservice - zur Auswahl stehen:
    • FTP
    • FreeImageHosting.net
    • Imgur.com
    • Imageshack.us
    • CanardPC

Wählt man FTP, so müssen mindestens einmal auf dem nächsten Tab "Netzwerk" die notwendigen Zugangsdaten eintragen werden. Geschieht das nicht, so wird das Hochladen mit Verweis auf die fehlenden Einträge verweigert.

Von den restlichen Möglichkeiten funktioniert bei mir nur Imgur.com, da dies wohl der einzige Dienst ist, bei dem man auch anonym hochladen kann. Bei den restlichen Diensten passiert nichts sichtbares, es erscheint keine Adresse für das hochgeladene Foto, aber auch keine Fehlermeldung. Möglich daß dies anders ist, wenn man dort ein Konto eingerichtet hat, das kann ich aber nicht testen.

Weitere Einstellmöglichkeiten:

  • Show dialog befor download
  • Show dialog after download

Im ersten Fall erscheint eine Dialog-Box mit der Abfrage, ob man tatsächlich den Screenshot hochladen will, mit der Möglichkeit "Nein" zu sagen

Bei der zweiten Option wird man in einer Info-Box über Erfolg oder Mißerfolg des Uploads informiert.

  • starte Browser wenn fertig
  • kopiere Upload-URL in die Zwischenablage - dabei sind verschiedene Formate auswählbar:
    • ohne Format (d.h. "blanke" URL)
    • Instant Messaging Format (IM)
    • HTML-Format
    • BBCode-Format (gut geeignet für Beiträge in Foren)
    • Benutzerformat (kann frei eingetragen werden, Default ist @url@)

zusätzlich gibt es Felder in denen die Werte erscheinen, die man im Tab "Online-Dienste" für den FTP-Dienst eingetragen hat.

Online-Dienste[edit | edit source]

Hotshots Einstellungen "Online-Dienste"

in diesem Tab werden die schon oben im Punkt "Netzwerk" angeführten Webservices eingestellt. Allerdings ist das Wort "Einstellungen" etwas übertrieben, da nur beim Punkt "FTP" etwas eingetragen werden kann. Dabei handelt es sich um die bei FTP üblichen Einstellungen:

  • Server
  • Port
  • FTP-Verzeichnis
  • Benutzername
  • Passwort

zusätzlich ist nur die mögliche Einstellung der URL in der Form

ftp://ftp-pfade/@filename@

wobei @filename@ durch den Dateinamen des Screenshots ersetzt wird.

Editor[edit | edit source]

HotShots Editor-Fenster

Eine der Stärken von HotShots ist die Möglichkeit den Screenshot nachträglich umfangreich zu bearbeiten. Diese Bearbeitungsmöglichkeiten reichen durchaus an ein kleineres Grafikprogramm heran. Es können u.a. Text-Kommentare, Nummerierungen und Pfeile hinzugefügt werden, Bereiche mit Kreisen/Ellipsen oder Rechtecken hervorgehoben und/oder duch Verpixelung unkenntlich gemacht werden. Auch das Hinzufügen von anderen Grafiken in den Screenshot ist möglich. Weitere Gestaltungsmöglichkeiten sind die bequeme Auswahl von Farben, Linienstärken und -formen (durchgezogen, gestrichelt, gepunktet). Es können sogar mehrere Bildebenen verwaltet werden. Markierte Elemente können verschoben (auf der Zeichenebene aber auch von einer Bildebene in die andere) und verdoppelt werden.

Daß der Screenshot außerdem mit Schatten und Rändern (auch rissigen Rändern) versehen werden kann, fällt eher in die Kategorie "nette Spielerei", aber irgendjemand wird auch dafür eine Verwendungsmöglichkeit finden.

Der in älteren Beschreibungen (bis Version 2.0) bemängelte Schwachpunkt, daß sich Bearbeitungen nur umständlich rückgängig machen lassen, wurde inzwischen in Version 2.2 durch Einfügen der zwei Menupunkte "Undo-" und "Redo-Funktion" (zumindest für die letzte durchgeführte Aktion) behoben.

Sämtliche Bearbeitungen können jederzeit gespeichert, in die Zwischenablage kopiert, ins Web hochgeladen oder gedruckt werden. Beim Speichern wird ein HotShots-eigenes XML-Format benutzt, so daß die Dateien mit der Endung .hot abgespeichert werden und wohl nur von HotShots selbst wieder gelesen werden können.