Cinnamon

Aus mxlinuxusers.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cinnamon2.png

Cinnamon ist ein Desktop-Manager der intern die modernen Funktionen von Gnome 3 benutzt, sich aber optisch und von der Bedienung her stark an Gnome 2 anlehnt. Insofern ist er ein geeigneter Desktop für alle, die Gnome bevorzugen, sich aber mit dem Konzept von Gnome 3 nicht so recht anfreunden können. Auch Umsteiger vom inzwischen eingestellten Windows 7 auf Linux dürften sich schnell mit Cinnamon zurechtfinden.

Installation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cinnamon kann in drei Größenordnungen installiert werden

sudo apt-get install cinnamon-desktop-environment # (umfangreiche Installation)
sudo apt-get install cinnamon  # (etwas leichtgewichtigere Installation als cinnamon-desktop-environment, trotzdem voll funktionsfähig)
sudo apt-get install cinnamon-core  # (Metapaket, das grundlegenden Komponenten für die Nutzung der Arbeitsumgebung installiert. Nützlich wenn man ein minimales Cinnamon möchte)

Für eine deutschsprachige Umgebung sollte auf jeden Fall noch das Paket cinnamon-l10n installiert werden.

sudo apt-get install cinnamon-l10n

Auch die Installation der Dokumentation zu Cinnamon ist empfehlenswert

sudo apt-get install cinnamon-doc

Konfiguration[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cinnamon lässt sich sehr detailliert konfigurieren. Dies geschieht am besten mit der grafischen Oberfläche (GUI) "cinnamon-settings", die in vier Hauptgruppen unterteilt ist:

  • Erscheinungsbild (Appearance)
  • Einstellungen (Preferences)
  • Geräte (Hardware)
  • Systemverwaltung (Administration)

Wie vielfältig diese Einstellungsmöglichkeiten sind, zeigt sich schon daran, dass hier insgesamt 36 Punkte ausgewählt werden können.

Für die Leiste sind zahlreiche Anwendungen (Applets) vorhanden, ähnliches gilt für Anwendungen auf dem Desktop, Desklet genannt. Beides kann durch einen Rechtsklick eingerichtet werden, für Applets Rechtsklick auf die Leiste und für Desklets mit einem Rechtsklick auf den Desktop.