Sxiv: Unterschied zwischen den Versionen

Aus mxlinuxusers.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
Markierung: Durch einen Tor-Ausgangsknoten
("Statusbar" u. "externe Tastaturkommandos")
Markierung: Durch einen Tor-Ausgangsknoten
Zeile 198: Zeile 198:
 
|-
 
|-
 
|}
 
|}
  +
== Statusbar ==
  +
Unterhalb des angezeigten Bildes befindet sich eine kleine Statusbar, in der links der Pfad- und Dateiname des Bildes und rechts der aktuelle Zoomfaktor (z.B. 75%) und das wievielte Bild mit der Anzahl der im Verzeichnis befindlichen Bilder (z.B. 2/7 = zweites Bild von insgesamt sieben) angezeigt wird.
  +
  +
Die linke Anzeige kann mittels eines Skriptes beliebig angepasst werden. Dieses selbsterstellte Skript muss den Namen ''image-info'' tragen und sich im Verzeichnis ''$XDG_CONFIG_HOME/sxiv/exec/'' befinden. Sobald sxiv ein Bild anzeigt übergibt es diesem Skript image-info folgende Parameter:
  +
# Pfad zum Bild
  +
# Breite des Bildes
  +
# Höhe des Bildes
  +
Diese Parameter können dann in gewohnter Weise im Skript als $1, $2 und $3 verarbeitet werden. Für erste Versuche befindet sich ein Beispielskript im Verzeichnis ''/usr/share/doc/sxiv/examples/'' das von dort nach ''$XDG_CONFIG_HOME/sxiv/exec/'' kopiert werden kann. Es sei noch erwähnt, wenn die Variable $XDG_CONFIG_HOME nicht belegt ist (was zumindest bei MX der Fall ist), dafür per Default der Wert ''$HOME/.config/'' genommen werden soll. Da nach der Installation auch die Verzeichnisse ''$HOME/.config/sxiv/exec/'' noch nicht vorhanden sind, müssen sie vorher von Hand angelegt werden. Somit ergäbe sich folgender Ablauf:
  +
cd # um sicherzugehen, dass man sich in seinem Homeverzeichnis befindet
  +
mkdir -pv .config/sxiv/exec # Option -v macht das ganze nur etwas gesprächiger, kann also auch weggelassen werden
  +
cp /usr/share/doc/sxiv/examples/image-info $HOME/.config/sxiv/exec/
  +
== externe Tastaturkommandos ==
  +
Zusätzliche externe Tastaturbefehle können über ein Handler-Programm definiert werden, das sich in ''$XDG_CONFIG_HOME/sxiv/exec/key-handler'' befinden muss (für ''$XDG_CONFIG_HOME'' s. die Anmerkung im Abschnitt "Statusbar"). Der Handler wird durch Drücken von Strg-x aufgerufen. Als erstes Argument wird die nächste Tastenkombination übergeben. Über stdin werden die Bilder übergeben, auf die reagiert werden soll, ein Pfad pro Zeile: alle markierten Bilder, wenn im Thumbnail-Modus mindestens ein Bild markiert wurde, ansonsten das aktuelle Bild.
  +
sxiv blockiert, bis der Handler beendet ist. Dann prüft es, welche Bilder geändert wurden und lädt sie neu.
  +
  +
Das Argument für die Tastenkombination hat die folgende Form: "[C-][M-][S-]KEY", wobei C/M/S die Modifikatorzustände Strg/Meta(Alt)/Umschalttaste angeben und KEY das X-Keysym ist, wie es in ''/usr/include/X11/keysymdef.h'' ohne das Präfix "XK_" aufgeführt ist.
  +
  +
Auch hier befindet sich ein gebrauchsfertiges Skript ''key-handler'' im Verzeichnis ''/usr/share/doc/sxiv/examples/'', das auf ähnliche Weise wie im Abschnitt Statusbar aufgeführt, nach ''$XDG_CONFIG_HOME/sxiv/exec/key-handler'' kopiert werden kann.
  +
   
 
[[Kategorie:Bildbetrachter]]
 
[[Kategorie:Bildbetrachter]]

Version vom 19. April 2021, 16:43 Uhr

sxiv (Simple X Image Viewer) ist ein sehr schlanker (ca 140 kb) und schneller Bildbetrachter. Da er über die Tastatur (aber auch über die Maus) gesteuert wird, eignet er sich vorzüglich für User, die einen tiling Windowmanager benutzen, kann aber auch für "normale" Windowmanager benutzt werden.

Da sxiv bewusst nur die notwendigsten Funktionen eines Bildbetrachters beinhaltet gibt es auch nur zwei Modi: den Image- und Thumbnail-Modus. Im Imagemodus (Default-Modus) wird ein einzelnes Bild angezeigt und im Thumbnail-Modus eine Anzahl von kleinen Vorschaubildern (Thumbnails), aus denen dann für den Imagemodus ausgewählt werden kann.

Ausserdem kann in der Darstellung zwischen Vollbild- und normalem Fenstermodus umgeschaltet werden.

Optionen

der Aufruf von sxiv erfolgt so

sxiv [OPTIONEN] DATEI

Optionen können weggelassen werden, ein Dateiname muss jedoch angegeben werden, wobei der Dateiname auch ein Verzeichnisname sein kann. Dabei wird jedoch per Default nur das erste Bild im Verzeichnis angezeigt.

In der folgenden Tabelle sind nur die wichtigsten Optionen angeführt. Wer mehr wissen möchte kann dies wie üblich durch

man sxiv

erreichen.

wichtige Optionen von sxiv
Option Bedeutung
-a startet Animation von Multiframe-Bildern (z.B. animated gif oder tiff)
-b keine Infoleiste bei der Bildanzeige
-c entfernen aller nicht mehr benötigten Dateien (orphaned Files) aus dem sxiv-Cache-Verzeichnis ~/.cache/sxiv/

orphaned Files sind solche, die mal mit sxiv angezeigt wurden, jetzt aber in ihrem Ursprungsverzeichnis nicht mehr existieren, weil sie gelöscht oder verschoben wurden

-f Vollbildmodus von sxiv
-G GAMMA setzt den Gamma-Wert (GAMMA -32..32), s. Gammakorrektur
-g GEOMETRY setzt die Position und Grösse der Anzeige. GEOMETRY = BreitexHöhe+Abstand vom linken Rand+Abstand vom oberen Rand, z.B.
500x300+30+200.

Werden beim Abstand negative Werte benutzt, so zählt der Abstand vom unteren und rechten Rand.

500x300-0-0 ergibt ein 500x300 Pixel grosses Fenster in der rechten unteren Ecke des Bildschirms

-n NUMMER VERZEICHNIS zeigt das n-te Bild im VERZEICHNIS an
-h zeigt eine sehr kurze Hilfe an
-o im Thumbnail-Modus können Bilder durch Rechtsklick markiert/ausgewählt werden. Die Option -o gibt eine Liste dieser markierten Bilder nach stdout aus. Dies kann z.B. zur Weiterverarbeitung dieser Bilder mit einem Skript genutzt werden
-p privater Modus, Es werden weder im Cache noch in temporären Dateien Daten über die Bilder angelegt
-q keine Ausgabe von Warnungen
-r VERZEICHNIS durchsucht VERZEICHNIS rekursiv nach anzeigbaren Bildern
-S Sekunden LISTE startet eine Slideshow der in LISTE angegebenen Bilder (LISTE ist ein Verzeichnisname oder eine durch Leerzeiche getrennte Liste von Bildern). Jedes Bild wird die Anzahl der angegebenen Sekunden angezeigt, dies erfolgt in einer Endlos-Schleife
-s SKALIERUNG setzt den Skalierungsmodus für die angezeigten Bilder: [d]own, [f]it, [w]idth, [h]eight
-t Thumbnail-Modus
-v Anzeige der verwendeten sxiv-Version
-z ZOOM setzt den Zoom-Level auf ZOOM % (100 = Originalgrösse, 50 = halbe Grösse, 200 = doppelte Grösse usw.)
-Z entspricht der Option -z 100

Tastaturkommandos

Da sxiv in der Hauptsache über die Tastatur gesteuert wird, folgt hier eine Übersicht über die wichtigsten Tastaturkommandos. Dabei gibt es drei Modi, Tastaturkommandos die allgemeingültig sind und andere, die jeweils nur für Image-Modus, bzw. den Thumbnail-Modus angewendet werden können.

Ebenfalls vorhandene Mauskommandos gelten nur für den Image-Modus.

allgemeingültige Tastaturkommandos

wichtige allgemeine Tastaturkommandos von sxiv
Tastatur Bedeutung
q Quit sxiv
Return Wechsel zum Thumbnail Modus / Öffne ausgewähltes Bild im Image Modus
f Vollscreen Modus an bzw. aus
b Infobar anzeigen bzw. verstecken
g zeige erstes Bild an
G zeige letztes Bild an
r Reload Bild
D entferne das aktuelle Bild aus der internen Bilderliste und zeige das nächste Bild an
+ in das Bild hineinzoomen (vergrössern)
- aus dem Bild herauszoomen (verkleinern)
m Markiere das aktuelle Bild bzw. lösche die Markieung
Strg-m alle Markierungen umkehren, d.h. von allen markierten Bildern wird die Markierung entfernt und alle unmarkierten Bilder werden markiert,
n zeige nächstes Bild an
p zeige vorheriges Bild an
{ Gammakorrektur vermindern
} Gammakorrektur erhöhen
Ctrl-g Gammakorrektur zurücksetzen

Thumbnail Modus

Die folgenden Keyboard Kommandos sind nur im Thumbnail-Modus vorhanden

Tastaturkommandos für den Thumbnail-Modus
Taste Bedeutung
h, Left das links vom aktuellen Bild befindliche Bild wird ausgewählt
j, Down das unterhalb vom aktuellen Bild befindliche Bild wird ausgewählt
k, Up das oberhalb vom aktuellen Bild befindliche Bild wird ausgewählt
l, Right das rechts vom aktuellen Bild befindliche Bild wird ausgewählt
R alle Thumbnails neu laden

Image Modus

Die folgenden Keyboard Kommandos sind nur im Image-Modus vorhanden:

Tastaturkommandos für den Image-Modus
Taste Bedeutung
Navigation durch die Bilderliste
n, Leertaste nächstes Bild (ein Bild vorwärts)
p, Backspace vorheriges Bild (ein Bild rückwärts)
[ 10 Bilder zurück
] 10 Bilder vorwärts
Multiframe-Bilder
Ctrl-Leertaste Animation starten/stoppen
Zoom
= Zoom Level = 100% (Originalgrösse)
w Zoom Level = 100%, aber grosse Bilder nur soweit, dass sie noch in das Fenster passen
W passt die Bildgrösse an das Anzeigefenster an
e passt die Bildgrösse an die Breite des Anzeigefensters an
E passt die Bildgrösse an die Höhe des Anzeigefensters an
Rotation
< rotiert das Bild entgegen dem Uhrzeiger (links herum) um 90°
> rotiert das Bild im Uhrzeigersinn (rechts herum) um 90°
? rotiert das Bild um 180°
Umklappen (Flipping)
Flippt das Bild horizontal (aus recht wird links und umgekehrt)
_ (Unterstrich) Flippt das Bild vertikal (oben wird unten und umgekehrt)
Verschiedenes
a Antialiasing - versucht unerwünschte Grafikeffekte (z.B. )Treppeneffekte) zu verbessern
A Sichtbarkeit des Alpha-Kanals, d.h. der Bildtransparenz, umschalten
s Slideshow-Modus an/aus

Maus-Bedienung

Mausbedienung für den Image-Modus
Button Bedeutung
Button3 Thumbnail-Modus
Button1 nächstes Bild, wenn sich der Cursor in der rechten Hälfte des Bildes befindet; vorheriges Bild, wenn sich der Cursor in der linken Hälfte des Bildes befindet
Mausrad hoch hineinzoomen (Bildgrösse erhöhen)
Mausrad runter herauszoomen (Bildgrösse verringern)

Statusbar

Unterhalb des angezeigten Bildes befindet sich eine kleine Statusbar, in der links der Pfad- und Dateiname des Bildes und rechts der aktuelle Zoomfaktor (z.B. 75%) und das wievielte Bild mit der Anzahl der im Verzeichnis befindlichen Bilder (z.B. 2/7 = zweites Bild von insgesamt sieben) angezeigt wird.

Die linke Anzeige kann mittels eines Skriptes beliebig angepasst werden. Dieses selbsterstellte Skript muss den Namen image-info tragen und sich im Verzeichnis $XDG_CONFIG_HOME/sxiv/exec/ befinden. Sobald sxiv ein Bild anzeigt übergibt es diesem Skript image-info folgende Parameter:

  1. Pfad zum Bild
  2. Breite des Bildes
  3. Höhe des Bildes

Diese Parameter können dann in gewohnter Weise im Skript als $1, $2 und $3 verarbeitet werden. Für erste Versuche befindet sich ein Beispielskript im Verzeichnis /usr/share/doc/sxiv/examples/ das von dort nach $XDG_CONFIG_HOME/sxiv/exec/ kopiert werden kann. Es sei noch erwähnt, wenn die Variable $XDG_CONFIG_HOME nicht belegt ist (was zumindest bei MX der Fall ist), dafür per Default der Wert $HOME/.config/ genommen werden soll. Da nach der Installation auch die Verzeichnisse $HOME/.config/sxiv/exec/ noch nicht vorhanden sind, müssen sie vorher von Hand angelegt werden. Somit ergäbe sich folgender Ablauf:

cd  # um sicherzugehen, dass man sich in seinem Homeverzeichnis befindet
mkdir -pv .config/sxiv/exec  # Option -v macht das ganze nur etwas gesprächiger, kann also auch weggelassen werden
cp /usr/share/doc/sxiv/examples/image-info $HOME/.config/sxiv/exec/

externe Tastaturkommandos

Zusätzliche externe Tastaturbefehle können über ein Handler-Programm definiert werden, das sich in $XDG_CONFIG_HOME/sxiv/exec/key-handler befinden muss (für $XDG_CONFIG_HOME s. die Anmerkung im Abschnitt "Statusbar"). Der Handler wird durch Drücken von Strg-x aufgerufen. Als erstes Argument wird die nächste Tastenkombination übergeben. Über stdin werden die Bilder übergeben, auf die reagiert werden soll, ein Pfad pro Zeile: alle markierten Bilder, wenn im Thumbnail-Modus mindestens ein Bild markiert wurde, ansonsten das aktuelle Bild. sxiv blockiert, bis der Handler beendet ist. Dann prüft es, welche Bilder geändert wurden und lädt sie neu.

Das Argument für die Tastenkombination hat die folgende Form: "[C-][M-][S-]KEY", wobei C/M/S die Modifikatorzustände Strg/Meta(Alt)/Umschalttaste angeben und KEY das X-Keysym ist, wie es in /usr/include/X11/keysymdef.h ohne das Präfix "XK_" aufgeführt ist.

Auch hier befindet sich ein gebrauchsfertiges Skript key-handler im Verzeichnis /usr/share/doc/sxiv/examples/, das auf ähnliche Weise wie im Abschnitt Statusbar aufgeführt, nach $XDG_CONFIG_HOME/sxiv/exec/key-handler kopiert werden kann.