Difference between revisions of "Maim"

From mxlinuxusers.de
Jump to navigation Jump to search
(maim-Optionen ergänzt)
(maim Optionen erweitert)
 
Line 8: Line 8:
 
Ohne slop funktoniert maim auch, kann aber nur Screenshots von ganzen Fenstern machen.
 
Ohne slop funktoniert maim auch, kann aber nur Screenshots von ganzen Fenstern machen.
 
== Optionen ==
 
== Optionen ==
Der einfachste Aufruf geht ohne Optionen
+
Der einfachste Aufruf erfolgt ohne Optionen
 
  maim
 
  maim
 
dabei wird ein Screenshot des gesamten Bildschirms gemacht und diese Datei unter dem Namen 1234567890.png im lokalen Verzeichnis abgelegt, wobei 1234567890 die Anzahl der Sekunden seit »1970-01-01 00:00:00 UTC« darstellt, also den Wert, den man auch mit dem Kommando
 
dabei wird ein Screenshot des gesamten Bildschirms gemacht und diese Datei unter dem Namen 1234567890.png im lokalen Verzeichnis abgelegt, wobei 1234567890 die Anzahl der Sekunden seit »1970-01-01 00:00:00 UTC« darstellt, also den Wert, den man auch mit dem Kommando
 
  date +%s
 
  date +%s
erhalten würde.
+
erhalten würde. Natürlich kann auch ein eigener Dateiname (mit oder ohne Pfad) als Parameter übergeben werden:
 +
maim meinScreenshot.jpg
 
=== maim-Optionen ===
 
=== maim-Optionen ===
  -s  # Auswahl eines Bereiches durch den User
+
  -s  # Auswahl eines Bereiches durch den User mit Hilfe eines verschiebbaren Auswahlrahmens
 
  -x  # x-Koordinate eines Bereiches
 
  -x  # x-Koordinate eines Bereiches
 
  -y  # y-Koordinate eines Bereiches
 
  -y  # y-Koordinate eines Bereiches
 
  -w  # Breite des Bereiches in Pixeln
 
  -w  # Breite des Bereiches in Pixeln
 
  -h  # Höhe des Bereiches in Pixeln
 
  -h  # Höhe des Bereiches in Pixeln
  -g  --geometry=WxH+X+Y  # Auswahl des gesamten Bereiches mit Breite, Höhe sowie x- und y-Koordinate
+
  -g  --geometry=WxH+X+Y  # Auswahl des gesamten Bereiches mit Breite, Höhe sowie x- und y-Koordinate. Der Koordinatenursprung (x=0, y=0) befindet sich in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Wird aber zusätzlich die Option --localize (s.u.) angegeben, so ist der Koordinatenursprung die linke obere Ecke des durch die Windows-ID (s. Option -i) angegebenen Fensters
 
  -d  # Verzögerung in Sekunden bis der Screenshot erfolgen soll. Bruchteile von Sekunden sind möglich, z.B. -d 2.5 (zweieinhalb Sekunden)
 
  -d  # Verzögerung in Sekunden bis der Screenshot erfolgen soll. Bruchteile von Sekunden sind möglich, z.B. -d 2.5 (zweieinhalb Sekunden)
  -i  # id des aufzunehmenden Fensters (default root-Window)
+
  -i  # ID des aufzunehmenden Fensters (default root-Window). Die ID eines Fensters kann man durch das Kommando ''wmctrl -l'' erhalten, das die IDs aller Fenster anzeigt:
 +
''  $ wmctrl -l
 +
  0x01400009 -1                N/A tint2
 +
  0x02000001 -1 mexiko.fritz.lokal conky (mexiko.fritz.lokal)
 +
  0x02600007  0 mexiko.fritz.lokal /bin/bash
 +
  0x03e000a1  0 mexiko.fritz.lokal x11 - list of linux commands - Pale Moon
 +
  0x02a00003  0 mexiko.fritz.lokal gosia
 +
  0x03000003  0 mexiko.fritz.lokal Manjaro Linux Forum - Index - Mozilla Firefox''
 +
die erste Spalte in dieser Tabelle enthält die Window-IDs, z.B. 0x02600007 = ID vom bash-Fenster, also des Terminals
 
  --hidecursor  # Cursor soll nicht mit aufgenommen werden (default: Cursor wird mit fotografiert)
 
  --hidecursor  # Cursor soll nicht mit aufgenommen werden (default: Cursor wird mit fotografiert)
 +
--localize    # der Koordinatenursprung für die Optionen -x, -y und -g bezieht sich nicht auf die linke obere Ecke des gesamten Bildschirms, sondern auf die linke obere Ecke des mit der Option -i ausgewählten Fensters
 
=== Slop-Optionen (Auswahl) ===
 
=== Slop-Optionen (Auswahl) ===
 
  --nokeyboard  # keine Möglichkeit, den Screnshot mit der Tastatur abzubrechen
 
  --nokeyboard  # keine Möglichkeit, den Screnshot mit der Tastatur abzubrechen
 
  -b  # Dicke des Auswahlrahmens in Pixeln (default = 5)
 
  -b  # Dicke des Auswahlrahmens in Pixeln (default = 5)
 +
-c  # Farbe des Auswahlrahmens in RGB- oder RGBA-Notation (default=`0.5,0.5,0.5,1')
 
  --gracetime=FLOAT  # Wartezeit innerhalb derer der Screenshot noch mit der Tastatur abgebrochen werden kann (default = 0.4 Sekunden)
 
  --gracetime=FLOAT  # Wartezeit innerhalb derer der Screenshot noch mit der Tastatur abgebrochen werden kann (default = 0.4 Sekunden)
 +
--min=ZAHL  # legt die Mindestgröße für die Ausgabe der Breite und/oder Höhe (Optionen -w und -h) fest
 +
--max=ZAHL  # legt die Maximalgröße für die Ausgabe der Breite und/oder Höhe (Optionen -w und -h) fest
 +
            # werden beide Optionen mit dem gleichen Wert aufgerufen kann der Auswahlrahmen (Option -s) nur noch verschoben, aber nicht in der Grösse verändert werden.
 +
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
  
  
 
[[Kategorie:Bildschirmfotos]]
 
[[Kategorie:Bildschirmfotos]]

Latest revision as of 21:37, 16 March 2020

maim (make image) ist nach Angaben seines Entwicklers, Dalton Nell, eine verbesserte Variante von Scrot

"maim is supposed to be an improved scrot."[1]

maim ist wie Scrot ein reines Kommandozeilenprogramm für Screenshots. Zur Abfrage von zu erfassenden Bereiches bedient es sich der Applikation slop, daher wird empfohlen auch slop zu installieren.

sudo apt-get install maim slop

Ohne slop funktoniert maim auch, kann aber nur Screenshots von ganzen Fenstern machen.

Optionen[edit | edit source]

Der einfachste Aufruf erfolgt ohne Optionen

maim

dabei wird ein Screenshot des gesamten Bildschirms gemacht und diese Datei unter dem Namen 1234567890.png im lokalen Verzeichnis abgelegt, wobei 1234567890 die Anzahl der Sekunden seit »1970-01-01 00:00:00 UTC« darstellt, also den Wert, den man auch mit dem Kommando

date +%s

erhalten würde. Natürlich kann auch ein eigener Dateiname (mit oder ohne Pfad) als Parameter übergeben werden:

maim meinScreenshot.jpg

maim-Optionen[edit | edit source]

-s  # Auswahl eines Bereiches durch den User mit Hilfe eines verschiebbaren Auswahlrahmens
-x  # x-Koordinate eines Bereiches
-y  # y-Koordinate eines Bereiches
-w  # Breite des Bereiches in Pixeln
-h  # Höhe des Bereiches in Pixeln
-g  --geometry=WxH+X+Y  # Auswahl des gesamten Bereiches mit Breite, Höhe sowie x- und y-Koordinate. Der Koordinatenursprung (x=0, y=0) befindet sich in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Wird aber zusätzlich die Option --localize (s.u.) angegeben, so ist der Koordinatenursprung die linke obere Ecke des durch die Windows-ID (s. Option -i) angegebenen Fensters
-d  # Verzögerung in Sekunden bis der Screenshot erfolgen soll. Bruchteile von Sekunden sind möglich, z.B. -d 2.5 (zweieinhalb Sekunden)
-i  # ID des aufzunehmenden Fensters (default root-Window). Die ID eines Fensters kann man durch das Kommando wmctrl -l erhalten, das die IDs aller Fenster anzeigt:
  $ wmctrl -l
  0x01400009 -1                N/A tint2
  0x02000001 -1 mexiko.fritz.lokal conky (mexiko.fritz.lokal)
  0x02600007  0 mexiko.fritz.lokal /bin/bash
  0x03e000a1  0 mexiko.fritz.lokal x11 - list of linux commands - Pale Moon
  0x02a00003  0 mexiko.fritz.lokal gosia
  0x03000003  0 mexiko.fritz.lokal Manjaro Linux Forum - Index - Mozilla Firefox

die erste Spalte in dieser Tabelle enthält die Window-IDs, z.B. 0x02600007 = ID vom bash-Fenster, also des Terminals

--hidecursor  # Cursor soll nicht mit aufgenommen werden (default: Cursor wird mit fotografiert)
--localize    # der Koordinatenursprung für die Optionen -x, -y und -g bezieht sich nicht auf die linke obere Ecke des gesamten Bildschirms, sondern auf die linke obere Ecke des mit der Option -i ausgewählten Fensters

Slop-Optionen (Auswahl)[edit | edit source]

--nokeyboard  # keine Möglichkeit, den Screnshot mit der Tastatur abzubrechen
-b  # Dicke des Auswahlrahmens in Pixeln (default = 5)
-c  # Farbe des Auswahlrahmens in RGB- oder RGBA-Notation (default=`0.5,0.5,0.5,1')
--gracetime=FLOAT  # Wartezeit innerhalb derer der Screenshot noch mit der Tastatur abgebrochen werden kann (default = 0.4 Sekunden)
--min=ZAHL  # legt die Mindestgröße für die Ausgabe der Breite und/oder Höhe (Optionen -w und -h) fest
--max=ZAHL  # legt die Maximalgröße für die Ausgabe der Breite und/oder Höhe (Optionen -w und -h) fest
            # werden beide Optionen mit dem gleichen Wert aufgerufen kann der Auswahlrahmen (Option -s) nur noch verschoben, aber nicht in der Grösse verändert werden.

Weblinks[edit | edit source]