Liste von Grafischen Benutzeroberflächen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus mxlinuxusers.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Fenstermanager jwm ergänzt)
Markierung: Durch einen Tor-Ausgangsknoten
(Standard-Benutzerobefläche einstellen)
Markierung: Durch einen Tor-Ausgangsknoten
 
Zeile 82: Zeile 82:
 
[[File:Scrot22.jpg|thumb|left|375px]]
 
[[File:Scrot22.jpg|thumb|left|375px]]
 
'''Hauptartikel:''' [[Openbox]]
 
'''Hauptartikel:''' [[Openbox]]
 
 
<br clear="all" />
 
<br clear="all" />
  +
= Desktop-Environment bzw. Fenstermanager als Standard auswählen =
  +
Hat man mehrere grafische Benutzeroberflächen installiert, kann man mit dem Kommando
  +
sudo update-alternatives --config x-session-manager
  +
eine davon als Standard festlegen.
  +
man erhält eine Liste von installierten Benutzeroberflächen
  +
Es gibt 4 Auswahlmöglichkeiten für die Alternative x-session-manager (welche /usr/bin/x-session-manager bereitstellen).
  +
Auswahl Pfad Priorität Status
  +
------------------------------------------------------------
  +
0 /usr/bin/startxfce4 50 automatischer Modus
  +
1 /usr/bin/lxsession 49 manueller Modus
  +
* 2 /usr/bin/openbox-session 40 manueller Modus
  +
3 /usr/bin/startxfce4 50 manueller Modus
  +
4 /usr/bin/xfce4-session 40 manueller Modus
  +
Drücken Sie die Eingabetaste, um die aktuelle Wahl[*] beizubehalten,
  +
oder geben Sie die Auswahlnummer ein:
  +
Wie beschrieben wird durch Eingabe der Auswahl-Nr. die entsprechende Benutzeroberfläche in den automatischen Modus geschaltet und damit als Standardoberfläche festgelegt.
   
 
= Siehe auch =
 
= Siehe auch =

Aktuelle Version vom 2. April 2022, 21:26 Uhr

Wiki ‹ Grafische Benutzeroberfläche ‹ Liste von Grafischen Benutzeroberflächen

Desktop Environments[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Budgie Desktop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Budgie (desktop environment) v10.4.png

Hauptartikel: Budgie (desktop environment)

Cinnamon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cinnamon mx.png

Hauptartikel: Cinnamon

GNOME[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Debian 9 (Stretch) with GNOME Shell 3.22.png

Hauptartikel: GNOME


KDE Plasma 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KDE Plasma 5.png

Hauptartikel: KDE Plasma 5


LXDE[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LXDE-screenshot.png

Hauptartikel: LXDE


LXQt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LXQt 0.10 - Ambiance.png

Hauptartikel: LXQt


MATE[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mate Desktop de.png

Hauptartikel: MATE


Xfce[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Screenshot-xfce4.6-ja.png

Hauptartikel: Xfce


Fenstermanager[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blackbox[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blackbox1.png

Hauptartikel: Blackbox

kleiner ressourcenschonender Fenstermanager (nicht nur) für schwächere Maschinen


Compiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Compiz-fusion-snow.jpg

Hauptartikel: Compiz

fluxbox[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fluxbox1.png

Hauptartikel: fluxbox


IceWM[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IceWM in action.png

Hauptartikel: IceWM


JWM[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jwm.png

Hauptartikel: jwm


Openbox[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scrot22.jpg

Hauptartikel: Openbox

Desktop-Environment bzw. Fenstermanager als Standard auswählen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hat man mehrere grafische Benutzeroberflächen installiert, kann man mit dem Kommando

sudo update-alternatives --config x-session-manager

eine davon als Standard festlegen. man erhält eine Liste von installierten Benutzeroberflächen

Es gibt 4 Auswahlmöglichkeiten für die Alternative x-session-manager (welche /usr/bin/x-session-manager bereitstellen).
 Auswahl      Pfad                      Priorität Status
------------------------------------------------------------
  0            /usr/bin/startxfce4        50        automatischer Modus
  1            /usr/bin/lxsession         49        manueller Modus
* 2            /usr/bin/openbox-session   40        manueller Modus
  3            /usr/bin/startxfce4        50        manueller Modus
  4            /usr/bin/xfce4-session     40        manueller Modus
Drücken Sie die Eingabetaste, um die aktuelle Wahl[*] beizubehalten,
oder geben Sie die Auswahlnummer ein:

Wie beschrieben wird durch Eingabe der Auswahl-Nr. die entsprechende Benutzeroberfläche in den automatischen Modus geschaltet und damit als Standardoberfläche festgelegt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]