Job Scheduler: Unterschied zwischen den Versionen

Aus mxlinuxusers.de
K (Position Schaltfläche "Zeitleisten Editor" präzisiert)
(Fenster "Zeitleisten Editor" ergänzt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Job Scheduler main.png|300px|rechts|alternativtext=Hauptfenster von Job Scheduler|Hauptfenster von Job Scheduler]]
 
[[Datei:Job Scheduler main.png|300px|rechts|alternativtext=Hauptfenster von Job Scheduler|Hauptfenster von Job Scheduler]]
  +
  +
[[Datei:Zeitleisten_Editor.png|300px|rechts|alternativtext=Fenster Zeitleisten Editor|Fenster Zeitleisten Editor]]
 
'''Job Scheduler''' ist eine Benutzeroberfläche (GUI) zur Aufgabenplanung für das [[Cron|Crontab-System]]. Job Scheduler erleichtert die Konfiguration von wiederkehrenden Aufgaben - z.B. tägliches Backup - weil dabei keine Kentnisse der Syntax von cron erforderlich sind. Ob der cronjob E-Mails über die Erledigung der geplanten Aufgaben senden soll (und wohin) lässt sich ebenfalls damit regeln. Zusätzlich können Umgebungsvariable gesetzt werden und in einer Übersicht lassen sich die ausgeführten Cronjobs verfolgen.
 
'''Job Scheduler''' ist eine Benutzeroberfläche (GUI) zur Aufgabenplanung für das [[Cron|Crontab-System]]. Job Scheduler erleichtert die Konfiguration von wiederkehrenden Aufgaben - z.B. tägliches Backup - weil dabei keine Kentnisse der Syntax von cron erforderlich sind. Ob der cronjob E-Mails über die Erledigung der geplanten Aufgaben senden soll (und wohin) lässt sich ebenfalls damit regeln. Zusätzlich können Umgebungsvariable gesetzt werden und in einer Übersicht lassen sich die ausgeführten Cronjobs verfolgen.
   

Version vom 21. Oktober 2022, 13:29 Uhr

Hauptfenster von Job Scheduler
Fenster Zeitleisten Editor

Job Scheduler ist eine Benutzeroberfläche (GUI) zur Aufgabenplanung für das Crontab-System. Job Scheduler erleichtert die Konfiguration von wiederkehrenden Aufgaben - z.B. tägliches Backup - weil dabei keine Kentnisse der Syntax von cron erforderlich sind. Ob der cronjob E-Mails über die Erledigung der geplanten Aufgaben senden soll (und wohin) lässt sich ebenfalls damit regeln. Zusätzlich können Umgebungsvariable gesetzt werden und in einer Übersicht lassen sich die ausgeführten Cronjobs verfolgen.

Beim Starten des Job-Schedulers öfnet sich das Hauptfenster. Dort werden im linken Bereich die aktuellen Aufgabenprofile angezeigt. Rechts bedindet sich der Job-Editor mit dem aktuell ausgewählte Job (Befehl).

Mit einem Klick auf die Schaltfläche "Neues Element" in der Symbolleiste ganz links (oder "Datei" -> "Neuer Eintrag" bzw. Strg+N) wird ein neuer Eintrag zur Bearbeitung angelegt.Man kann hier manuell einen Cron-Job eingeben. Mit der Schaltfläche "Neu laden" in der Symbolleiste (rechts neben "Neues Element" bzw. Str+R) wird die zuletzt gespeicherte Jobliste neu geladen.

Der Zeitplan für die Aufgabe erscheint rechts unten im Fenster "Aufgabenplanung" und zeigt die tatsächliche Zeit an, zu der die Aufgabe gestartet werden soll. Diese Liste ändert sich, wenn der Cron-Zeitformat-String entweder direkt oder über die Schaltfläche "Zeitleisten Editor" neu formatiert wird. Bis zur Ausführung der Schaltfläche "Speichern" (drittes Symbol von links) werden keine Änderungen am Zeitplan des Cron-Jobs vorgenommen.

Durch Auswahl der Schaltfläche "Zeitleisten Editor" im Befehlsfenster rechts oben wird der Zeiteinstellungseditor geöffnet, der die Zeitformatierung auch für User ohne Kenntnis der Cron-Syntax ermöglicht. Es ist möglich, mehrere Zeitschaltflächen auszuwählen, die jeweils einen anderen Bereich des Cron-Zeitformat-Strings betreffen. Die Tasten sind die tatsächlichen Zahlen auf dem Ziffernblatt. So steht eine "5" unter "Minuten" für 5 Minuten nach der vollen Stunde. 2 unter "Stunde" steht für 2:00 Uhr morgens. Eventuelle Fehleingaben können durch die Schaltflächen "Zurücksetzen" oder "Abbrechen" korrigiert werden.